Betrügerische SMS: So können Sie sich davor schützen

Cyberkriminelle versenden unzählige betrügerische SMS. Was wir dagegen tun und wie Sie sich schützen können, erfahren Sie hier.

Cyberkriminelle versenden derzeit unzählige betrügerische SMS. Was wir als SMS-Anbieter dagegen tun und wie Sie sich schützen können, erfahren Sie hier.

Die Pandemie und Weihnachten sind für Cyberkriminelle eine besonders lukrative Mischung. Denn genau jetzt warten viele Menschen auf ihre Bestellungen. Die Chance, dass jemand auf einen vermeintlichen Link klickt, um ein angebliches Paket zu bekommen, ist also extrem hoch.

Diese SMS-Versionen sind derzeit im Umlauf

Derzeit sind vor allem zwei betrügerische SMS im Umlauf: Eine Version enthält einen Link, über den Sie eine vermeintliche Tracking-App herunterladen sollen, um den Lieferstatus Ihres Pakets zu sehen. Doch in Wirklichkeit versteckt sich dahinter Schadsoftware, mit der die Betrüger Ihre Onlinebanking-Daten ausspähen und auf Ihr Konto zugreifen wollen. Zusätzlich greift diese Software auch alle Kontakte aus Ihrem Adressbuch ab und verbreitet sich von selbst an die gespeicherten Handynummern.

Die zweite Version enthält einen Link zu einer gefälschten Website. Dort werden Sie aufgefordert, sensible Daten in ein Formular einzugeben, die dann missbräuchlich verwendet werden. Diese Version wurde vor allem für iOS-Geräte in Umlauf gebracht, da sich dort keine externen Datenpakete installieren lassen.

Sie warten wirklich auf ein Paket? So sind Sie auf der sicheren Seite

Wenn Sie schon nervös sind, weil ein Paket überfällig ist, dann ist die Versuchung natürlich besonders groß. Vor allem, weil die Kriminellen für betrügerische SMS grundsätzlich Texte verfassen, die noch mehr Druck aufbauen. So wird zum Beispiel suggeriert, dass das Paket in Kürze an den Absender zurückgeschickt wird, wenn Sie nicht auf den Link klicken. Aber lassen Sie sich davon nicht beunruhigen, ein seriöses Transportunternehmen arbeitet nicht mit solchen Methoden.

Besuchen Sie stattdessen die Website des Lieferdienstes. Dort finden Sie die sogenannte Paket-Nachverfolgung, wo Sie mit Ihrer Tracking-Nummer nachsehen können, wo sich die Bestellung gerade befindet. Und auch, wann sie voraussichtlich zugestellt wird.

Sie sind nicht sicher, welchen Lieferdienst der Onlineshop beauftragt hat? Dann sehen Sie am besten direkt im Shop nach – in den meisten Fällen finden Sie diese Information inklusive Trackingnummer in Ihrem Kundenkonto.

Was macht SMSup gegen betrügerische SMS?

Jede SMS braucht jemanden, der sie versendet – ob es sich um eine reguläre oder eine betrügerische SMS handelt. Wir sind der festen Überzeugung, dass die SMS-Dienstleister in der Pflicht sind, den kriminellen Missbrauch von SMS-Plattformen zu verhindern.

Deshalb gibt es bei SMSup wirkungsvolle technische und organisatorische Maßnahmen, mit denen wir betrügerische SMS verhindern. Über SMSup können also weder Spam- noch Phishing-SMS versendet werden. Zum einen haben wir einen wirkungsvollen technischen Schutz vor Missbrauch installiert, zum anderen deaktivieren wir Kundenkonten sofort, wenn jemand versucht, betrügerische SMS zu versenden.

Als zusätzliche Sicherheitsmaßnahme werden SMSup-Konten, die zum Beispiel an Wochenenden erstellt werden, erst am Montag darauf von einem unserer Mitarbeiter manuell freigegeben. Das verhindert, dass Betrüger einen Account nach dem anderen erstellen und dann zahllose E-Mails versenden.